Navigation

Pressemitteilung

09.08.17

Mineralien Hamburg feiert Jubiläum - 40 Jahre im Zeichen edler Steine und faszinierender Fossilien

Freier Eintritt für Besucher, die in 2017 den 40. Geburtstag feiern

Faszinierende Unikate, schöner Schmuck, Jahrmillionen alte Fossilien – zur 40. Mineralien Hamburg werden rund 400 Aussteller mit einzigartigen Objekten und Exponaten aus den verschiedensten Nationen erwartet. Die viergrößte Mineralienbörse weltweit sowie Nordeuropas größte Schmuckmesse zieht jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Besucher und Sammler aus der Metropolregion Hamburg zum Staunen, Stöbern und Shoppen auf das Hamburger Messegelände. Anlässlich des 40jährigen Jubiläums gibt es noch eine ganz besondere Überraschung: Wer in diesem Jahr 40 Jahre alt wird, erhält freien Eintritt.

Wie alles begann

Begonnen hatte alles 1978 mit den Hamburger Mineralientagen, einer kleinen, aber feinen Veranstaltung auf dem Messegelände. Erstmals öffneten sich seinerzeit die Tore, um Mineralienfans Einblick in die Einzigartigkeit der Gesteine zu ermöglichen. Ergänzt wurde die Ausstellung von Beginn an durch spektakuläre und lehrreiche Sonderschauen mit kostbaren Fundstücken und ausgewählten Objekten, die in Zusammenarbeit mit Partnern und Museen aus ganz Europa entstanden sind. Ein Konzept, das bis heute von den Besuchern sehr geschätzt und gut angenommen wird.

Einzigartige Sonderschauen

„Wir haben im Laufe der Jahre Sonderausstellungen von beeindruckender Vielfalt und Faszination gezeigt. Eine davon war beispielsweise ‚Ural – der Gast Europas‘ im Jahr 1993. Zu sehen gab es seinerzeit einmalige Edel- und Halbedelsteinen aus dem russischen Gebirge. Für sehr große Aufmerksamkeit sorgte im Jahr 2004 ein fünf Tonnen schwerer Jadebrocken, der auf seiner langen Reise nach China einen Zwischenstopp in der Hansestadt eingelegt hat“, erzählt Michael Arfmann, Projektleiter der Mineralien Hamburg von den Highlights der Vergangenheit. Auch an eine Hochzeit, die 2010 im Rahmen der Mineralien-Messe stattfand sowie an den Besuch eines echten afrikanischen Königs ein Jahr später, erinnert er sich gut. „Mein Dank gilt allen Partnern, die mit kreativen Ideen und viel Organisationstalent maßgeblich zum jahrelangen Erfolg der Messe beigetragen haben.“

Übrigens: Auch dieses Jahr dürfen die Besucher wieder auf phantastische Sonderschauen gespannt sein. Zur Jubiläumsveranstaltung sind „Skandinavien – vom Zauber edler Steine, Gletscher und Saurier“ sowie „Zeugen der Urzeit“ angekündigt.

Premiere für die „Discovery Hall“

Ein Markenzeichen der Mineralienmesse war von Beginn an das umfangreiche Programm für Familien und Kinder. Zur Jubiläumsveranstaltung haben sich die Organisatoren etwas Besonderes für den Nachwuchs überlegt. Erstmals wird es eine Aktionshalle, die „Discovery Hall“ für kleine Mineralienfans geben. Hier führen Experten mit spannenden Aktivitäten in die Faszination der Gesteine ein. Von „Gold waschen“ über „Fossilien erleben“ bis hin zu „Ausgrabungen“ reicht das bunte Programm.

Service und Information

Ein fester Bestandteil der Mineralien Hamburg ist aber ebenso das Beratungs- und Informationsangebot. So erweist sich seit vielen Jahren das Vortragsforum mit seinen breitgefächerten Beiträgen als wahrer Publikumsmagnet. Diese zusätzliche Möglichkeit, sich auf der Mineralien Hamburg fachbezogen zu informieren und weiterzubilden, wird vielfach genutzt. Außerdem ein Dauerbrenner: der Gutachter-Service für diejenigen, die den Wert Ihres mitgebrachten oder gerade gekauften Kleinodes prüfen lassen wollen.

Über Mineralien Hamburg

Die Mineralien Hamburg 2017 vom 1. bis 3. Dezember ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), die Familienkarte und die Dreitages-Dauerkarte kosten jeweils 18 Euro, Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren zahlen 5 Euro, für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt kostenlos. Täglich ab 15 Uhr gibt es das Last-Minute-Ticket für 5 Euro. Besucher, die in 2017 den 40. Geburtstag feiern, erhalten freien Eintritt. Weitere Infos und Fotos zum Download unter www.mineralien-hamburg.de Die Mineralien Hamburg gibt es auch auf facebook.com/mineralien.hamburg

Weitere Informationen