Navigation

Pressemitteilung

16.01.17

Neues aus der Boom-Branche: Luxussuiten auf Rädern für rund 400 000 Euro – Mineralglas und edler Stein im Bad

REISEN HAMBURG – die Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad vom 8. bis 12. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe

Jährlich zweistellige Zuwachsraten ist die Reisemobil-Branche inzwischen schon gewöhnt, doch das Jahr 2016 übertraf erneut alle Erwartungen: Bis Anfang November verzeichnete man laut dem Caravaning Industrie Verband CIVD 32 865 Neuzulassungen, was einer Steigerung um sagenhafte 24,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. So ist es nur natürlich, dass die Hersteller das wachsende Interesse auch im Jahr 2017 mit spannenden Neuheiten befeuern – von kompakt bis luxuriös ist alles dabei. Welche neuen Modelle von den Herstellern zu erwarten sind, das zeigt die REISEN HAMBURG in insgesamt drei großen Caravaning-Hallen. Mit dabei sind ebenso Zubehör, Zelte und Mobilheime. Insgesamt präsentieren auf der größten Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad im Norden vom 8. bis 12. Februar rund 850 Aussteller aus aller Welt ihre Angebote für die neue Saison.

Luxus auf Rädern
Träumen ist auf der REISEN HAMBURG durchaus erlaubt. Etwa am Stand des Ausstellers Jörg Lundberg. Dort nämlich wird als norddeutsche Premiere ein Reisemobil präsentiert, das alle Vorstellungen sprengt: Mit dem Empire Liner habe die Macher des Herstellers Morelo Grenzen ausgelotet und sich selbst einen Traum erfüllt, den sie nun den Kunden anbieten. Der Empire Liner stellt eine neue Definition des Luxus auf Rädern dar – er ist nicht mehr nur ein rollender Palast, sondern nach Aussagen der Macher gleich ein rollendes Königreich. Außen beeindruckt der Liner mit seinen an den Seiten komplett durchgezogenen Scheiben und der Garage für ein Auto im Heck. Innen gibt es Blenden aus echtem, dünn geschnittenem Stein, Duschtüren aus Mineralglas und weitere edle Materialien. Der Preis des rollenden Königreiches entspricht dem eines Eigenheimes: Los geht es ab etwa 380 000 Euro, nach oben gibt es für das gut zehn Meter lange und zwölf Tonnen schwere Reise-Königreich kaum Grenzen.

Wie unterschiedlich sich Luxus für das mobile Reisen interpretieren lässt, zeigt sich am Stand von Kerkamm Camping Caravan. Denn auch hier werden außergewöhnliche Reisemobile präsentiert, die ebenfalls bis zu 400 000 Euro kosten, jedoch eine komplett andere Klientel als ein Empire Liner ansprechen. Nicht umsonst werden diese Fahrzeuge auf MAN-Basis nämlich unter dem Oberbegriff Weltreisemobile angeboten. Gebaut sind sie für das Reisen auf allen fünf Kontinenten, verfügen über eine ebenso praxiserprobte wie hochwertige und nicht zuletzt bequeme Ausstattung.

Vollausstattung statt Aufpreisliste
„Das Segment der Luxusfahrzeuge erfreut sich einer stabilen Beliebtheit. Der überwiegende Teil der Zuwächse entfällt auf kompakte und leichte Fahrzeuge“, erklärt Oliver Waidelich, Geschäftsführer der Deutschen Caravaning Handels-Verbandes DCHV. Denn gerade die vereinen Komfort und Reisetauglichkeit mit der Möglichkeit der Nutzung im Alltag. Neben den Reisemobilen der absoluten Spitzenklassen bietet die REISEN HAMBURG einen umfassenden Überblick über alle Segmente des mobilen Reisens. Dafür steht nicht zuletzt die Tatsache, dass erneut neben Händlern bekannte Hersteller und Marktführer mit eigenen Werksständen vertreten sind. So stellt Hobby Caravaning unter anderem den neuen Optima De Luxe vor, der serienmäßig mit Vollausstattung angeboten wird – das Kalkulieren von Sonderzubehör oder aufpreispflichtigen Ausstattungspaketen entfällt also. Ebenfalls präsentiert werden die neuen Caravan-Modelle wie der Hobby Excellent 495 WFB. Mit eigenem Werksauftritt auf der REISEN HAMBURG vertreten sind ebenfalls Marken wie Fendt, Knaus Tabbert, Volkswagen oder Daimler. Knaus Tabbert etwa kommt mit nicht weniger als 35 Fahrzeugen nach Hamburg, darunter die Modelle SUN I, SKY TI oder Caravans wie der Tabbert PEP. Daimler zeigt den erst im Januar offiziell enthüllten Marco Polo Horizon. Volkswagen stellt unter anderen alle Varianten des California vor, präsentiert zudem das Angebot des Campervermieters Ahoi Bullis, der voll ausgestattete Mobile bereit hält.

Editionen und Sondermodelle
Ergänzt wird die Palette der Neuvorstellungen von dem umfassenden Angebot der Fachhändler. Schwarz Mobile Freizeit etwa präsentiert den neuen Smove, mit dem die Marke Niesmann und Bischoff das Segment der Teilintegrierten erschließen will – Preise ab etwa 79 000 Euro. Kiehn Mobile Freizeit wiederum stellt den neuen Teilintegrierten Lyseo von Bürstner sowie den aktuellen Averso Plus und die 30-Jahre-Jubiläums-Editionen der Marke vor. Ebenfalls von dem Aussteller vorgestellt werden die neuen Sondermodelle der Marken Challenger, Eura Mobil und Karmann. So zeichnen sich Sondermodelle wie der Karmann Dexter Spring etwa durch eine umfassende Ausstattung sowie leuchtend orangene Seitenstreifen und eine schwarz-orangene Lederausstattung aus. Zum weiteren Programm des Ausstellers zählen die exklusiven K-Yacht Teknoline Reisemobile des Herstellers Mobilvetta, die nicht zuletzt durch ihr stilsicheres italienisches Design punkten.

Zubehör und Informationen
Einen besonderen Stellenwert hat in diesem Jahr wieder das Zubehör-Forum. Hier informieren Anbieter über aktuelle Produkte aus den Bereichen Soundsysteme, Navigation, oder SAT-Anlagen ebenso wie über Markisen, Dachträger und auch Sonnenschutz. Die Besucher können sich die Produkte ausführlich erklären lassen, und selber Fragen stellen.

REISEN HAMBURG - die Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad öffnet vom 8. bis 12. Februar 2017 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress zum 40. Mal ihre Tore. Partnerland ist diesmal Spanien. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: Tagesticket mit Comebackfunktion (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 10 Euro, bei Online-Kauf 9 Euro, Tagesticket ermäßigt 7,50 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5,50 Euro, Familien-Ticket 20 Euro. Die Eintrittskarten gelten auch für die AUTOTAGE HAMBURG, die parallel stattfinden. Mehr unter reisenhamburg.de und auf facebook.com/reisenhamburg.

Weitere Informationen